Zelten - Rezept I


Zelten ist in Südtirol die verfeinerte Form des Früchtebrots und DAS Weihnachtsgebäck schlechthin.
Die Rezepte sind der Stolz jeder Familie oder Konditorei und werden wie ein Geheimnis bewahrt.
Aus der Zusammensetzung der Zutaten kann man den Wohlstand der Gegend ablesen.




Zutaten für 1 Stück:

500 g Rosinen
500 g Feigen, getrocknet
200 g Datteln
200 g Birnen, getrocknet
250 g Walnüsse
150 g Pignoli
100 g Zitronat
100 g Aranzini
Saft und Schale von:
1 Zitrone u. 1 Orange
1/8 l Rum oder Weinbrand
1 gestr. TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
250 g Brotteig (aus Roggenmehl, v.Bäcker)
kandierte Früchte und Mandeln zum Verzieren.


Zubereitung:

Rosinen gut waschen und abrocknen, dann alle Früchte und Nüsse kleinwürfelig schneiden, in eine große Schüssel geben, Saft und Schale von Orange und Zitrone und Gewürze dazugeben, alles vermischen, mit Rum tränken, zudecken und über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag die Masse mit dem Brotteig gut vermischen. Ovale Laibe oder andere Formen daraus machen, auf ein gefettetes Backblech legen, mit Zucker- oder Honigwasser betreichen und bei mäßiger Hitze ca. 45 Min. backen. Zwischendurch mit Zuckerwasser bestreichen.
Mit kandierten Früchten und Mandeln verzieren, gut auskühlen lassen (eine Nacht und einen Tag). Die Zelten einzeln in Alufolie wickeln und bis Weihnachten kühl aufbewahren.

..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !