Weihnachtskuchen aus Südtirol


Zutaten:

50 g Rosinen
200 g getrocknete Feigen, in Stücke geschnitten
100 g Haselnüsse, gehackt
50 g süsse Mandeln, geschält und gehackt
50 g Pinienkerne
100 g kandierte Früchte, gewürfelt
1/2 Glas Grappa
80 g Butter
120 g Zucker
2 Eier
100 g Weizenmehl
10 g Backpulver
70 ml Milch

Butter und Mehl für die Backform

zum Garnieren
1 Eigelb
Mandeln, Nüsse und kandierte Früchte


Zubereitung:

Backofen auf 180° (Umluft l60°) vorheizen.
Die Rosinen in warmem Wasser einweichen, abgiessen und zusammen mit den Feigen, Haselnüssen, Mandeln, Pinienkernen und den kandierten Früchten in eine Schüssel geben. Mit Grappa tränken.

Die Butter im Wasserbad zerlassen, den Zucker zugeben und solange rühren bis eine geschmeidige Crème entsteht. Dann die Eier nacheinander und schliesslich das Mehl mit dem Backpulver einarbeiten. Den Teig mit Milch verdünnen. Die Früchte-Nuss-Mischung zugeben und gut vermengen.

Eine Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und die Oberfläche mit Eigelb bepinseln.

Ca. 45 backen.
Die Oberfläche des Weihnachtskuchens mit Mandeln, Nüssen und kandierten Früchten dekorieren.
In dünne Scheiben schneiden und kalt servieren.

In Südtirol gehört diese Spezialität traditionell zum Weihnachtstag.
Richtig aufbewahrt , hält sie sich bis Ostern.

..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !