.: Grundrezept Zuckerglasuren :.


Gerade in der Weihnachtsbäckerei werden die selbst gebackenen Köstlichkeiten gerne kunstvoll verziert. Der Kreativität sind mit selbst zubereiteten Zucker-Glasuren und -Ornamenten keine Grenzen gesetzt. Die Grundzutat ist immer gesiebter Puderzucker. Grundregel: je mehr Puderzucker man nimmt, desto dickflüssiger bzw. zäher wird der Guss. Zum Färben nimmt man Fruchtsaft oder Lebensmittelfarbe.

1. Einfache Zucker-Glasur
150 g Puderzucker in 3 EL heißes Wasser oder Milch einrühren.

2. Eiweiß-Zucker-Glasur
150 g Puderzucker, 1 Eiweiß, 1 EL Wasser, Milch oder Zitronensaft. Die Masse mit dem Handrührer zu einer homogenen Masse aufschlagen.

3. Eiweiß-Spritzglasur, auch Royal-Glasur
Die Konsistenz der Spritzglasur ist so, dass man Schriften oder Ornamente damit herstellen kann.
2 Eiweiß mit dem Handrührer aufschlagen, 500 g Puderzucker löffelweise einrühren. Zum Schluss
1 TL Zitronensaft dazugeben und mind. 8 Min. weiterschlagen, bis die sehr steif ist und Spitzen bildet.
Glasur in einen Spritzbeutel füllen und das Gebäck damit verzieren. Glasur gut trocknen lassen.
Zum Verzieren von Torten oder Desserts kann man auch Schriftzüge und Ornamente auf Backpapier spritzen und bei 50° im Ofen trocknen lassen. Kühl und trocken lagern.

..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !