.: Grundrezept Strudelteig :.


Strudelteig ist ein Knetteig, sehr elastisch und ganz ohne Zucker und wenig Fett. Dafür ist sehr viel Mehl dabei. Das Mehl ist auch wichtig, denn es muss gut kleben. Darum ist die Auswahl der Mehlsorte wichtig.

Zutaten:

500 g Mehl (Type 405)
1 Ei
1 EL Öl
1 Prise Salz
50 Gramm Butter
(davon die knappe Hälfte zum Besteichen des Teiges beiseite stellen)
100 ml lauwarmes Wasser


Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und in diese Öl, 30 Gramm zerlassene Butter, Salz und das verquirlte Ei hineingeben. Darüber das Wasser geben und alles solange rühren, bis das Mehl nicht mehr stauben kann.
Nun ist es günstig, mit einer Maschine und einem Knethaken weiter zu arbeiten, weil der Teig sehr gut verknetet werden muss. Wenn er "durchgeknetet" ist, sodass er sich relativ leicht von der Schüsselwand löst, wird er "von Hand" weiter bearbeitet. Er muß sehr gut durchgeknetet werden, bis er glänzt und Blasen wirft, denn nur dann wird er elastisch und lässt sich gut ausrollen. Vor dem Ausrollen sollte der Teig mindestens 30 Minuten ruhen.
Danach wird der Teig am besten auf einem karierten Geschirrtuch ganz dünn ausgerollt mit den Händen (besser noch über den Handrücken) so dünn wie möglich ausgezogen. Je dünner der Teig, desto knuspriger wird das Gebäck. Wenn das Karomuster sichtbar ist, hat der Teig die richtige Stärke. Dicke Ränder am Rand abschneiden. Strudelteig mit Butter bestreichen, die Füllung daraufgeben und mit Hilfe des Handtuchs aufrollen. Die Naht muss gut angedrückt werden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, in ca. 30 Min. goldbraun ausbacken und dabei mehrmals mit Butter bestreichen. Viele Strudel schmecken warm am besten.

..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !