Beichtwaffeln

Warum der Name? In kath. Gebieten ist es üblich, an Ostersamstag zur Beichte zu gehen. Für Kinder ist dies keine besonders angenehme Pflicht und um ihnen den Gang in den Beichtstuhl zu versüßen, bekommen sie nach der Beichte eine Waffel.


Zutaten:

125 g Butter
50 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eier (trennen)
einige Tropfen Rum-Aroma
125 g Mehl
125 g Speisestärke
2 TL Backpulver
ca. 450 g Buttermilch
 
  
Zubereitung:

Ca. 3 Std. vor der Zubereitung Butter, Eier und Buttermilch aus dem Kühlschrank nehmen, da alle Zutaten Zimmertemperatur haben sollen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eigelbe einzeln unterrühren, Rum-Aroma eintröpfeln (Menge nach Geschmack). Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unterrühren. Gut 400 g Buttermilch einrühren. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben. Sollte der Teig zu fest sein, restliche Buttermilch zufügen und verrühren.

Waffeleisen gut fetten und aufheizen. Waffeln backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker besieben und frisch servieren.


..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !