Osterzopf
aus Quark-Hefeteig

Zutaten:

1/2 W. Hefe
300 g Mehl
80 g Zucker
70 g zerlassene Butter
60 ml lauwarme Milch
250 g Magerquark
1 Ei
1/2 TL Salz
1/2 TL abger. Schale von Biozitrone
200 g Rosinen
1 EL Rum
Zitronat, Orangeat, Mandelstifte und Schokotropfen
(Menge nach Geschmack)


ausserdem:

1 Eigelb
1 EL Sahne
40 g Mandelblättchen
 
  
Zubereitung:

Quark am Vorabend in ein Sieb geben und über Nacht bei Zimmertemperatur abtropfen lassen. Rosinen mit Rum beträufeln und ebenfalls über Nacht ziehen lassen.
Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Hefe mit 2 TL Zucker und etwas lauwarmer Milch verrühren, mit etwas Mehl vom Rand bedecken. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

Zerlassene, lauwarme Butter, restliche Milch, Quark, Ei, Salz und Zitronenschale in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluß Rosinen, Zitronat, Orangeat, Mandelstifte und Schokotropfen unterkneten. Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig durchkneten, in 3 Teile teilen und jedes Teigstück zu einer ca. 40 cm langen Rolle formen. Die Rollen zu einem Zopf flechten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nochmals ca. 30 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit Backofen auf 200° vorheizen.

Eigelb und Sahne verquirlen, die Zopf damit bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Ca. 35 Min. goldbraun backen, evtl. mit Backpapier abdecken, damit der Zopf nicht zu braun wird.



..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !