Aprikosenstrudel

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl
30 ml Öl
1 Prise Salz


Zutaten für die Füllung:

2 kg Aprikosen
2 EL Aprikosenlikör
200 g Makronen
100 g Zwieback
60 g weiche Butter
1 P. Vanillinzucker
50 g Zucker


Zubereitung:

Aus Mehl, Öl, Salz und 125 ml kaltem Wasser einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und unter einer umgedrehten Schüssel bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Aprikosen einritzen, portionsweise in kochendes Wasser tauchen, abschrecken, häuten und vierteln. Die Aprikosenviertel mit dem Aprikosenlikör vermischen.
Makronen und Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit der Kuchenrolle zerdrücken.
Ein Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Mehl bestäuben. Den Strudelteig möglichst dünn zu einem Rechteck ausrollen, dann mit den Händen in etwa auf die Größe des Geschirrtuches ausziehen.
Ein Blech mit Backpapier belegen. Backofen auf 200 °C vorheizen.
Makronen- und Zwiebackbrösel gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Aprikosenviertel darauf verteilen, dabei einen schmalen Rand freilassen. Zucker und Vanillezucker mischen und darüberstreuen.
Den Strudel vorsichtig mit Hilfe des Geschirrtuches aufrollen und mit der Nahtstelle nach unten auf das Backblech legen.
Die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen und dünn mit weicher Butter bestreichen. Den Strudel im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Einschubleiste von unten 45 Minuten backen. Zwischendurch mehrmals mit weicher Butter einpinseln.
Den Strudel lauwarm, mit Puderzucker bestäubt und mit Vanillesoße servieren.

..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !