Kameruner (mancherorts auch "Krawatten")

Zutaten für ca. 30-35 Stück:

500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
125 g Zucker
6 Eigelbe
100 g Butter
1/4 l Milch
1 Prise Salz
  
Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, eine kleine Mulde hineindrücken. Zerbröckelte Hefe mit
1 EL Zucker und 3 EL lauwarmer Milch verrühren, etwas Mehl darüber geben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

Eigelbe verrühren. Milch handwarm erwärmen, Butter dazugeben und schmelzen lassen. Eigelbe mit der Milch verrühren und das Gemisch zusammen mit dem restlichen Zucker und Salz zum Mehl geben. Alles gut durchrühren, ggf. Teig schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst. Schüssel wieder abdecken und den Teig nochmals gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Teig durchkneten, auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und mit einem Teigrad Rechtecke (6 x 4 cm) ausradeln. Nun werden die Kameruner folgendermaßen geformt (ist leider etwas schwer zu erklären):
Mit der linken Hand das Teigstück aufnehmen und in die Mitte mit dem Daumen ein Loch drücken. Mit der rechten Hand die rechte Ecke des Teigstücks durch das Loch stecken und durchziehen. Teigstück etwas länglich ziehen und auf ein bemehltes Brett oder Kuchenblech legen, mit einem Handtuch bedecken und wieder gehen lassen, bis sie schön aufgegangen sind.

Ausbackfett auf 180° erhitzen, die Kameruner (Krawatten) in das Fett geben. Auf jeder Seite ca. 2,5 Min. hellbraun backen. Mit einem Schaumsieb aus dem Fett nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, in Zucker wälzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !