Kastanienkrapfen
eine Spezialität aus Südtirol

Zutaten für den Teig:

50 g frische Hefe
1 kg Mehl
200 g Zucker
2 P. Vanillezucker
100 g weiche Butter
6 Eigelb
ca. 500 ml lauwarme Milch
20 g Salz
etwas Zitronenschale
1/2 Schnapsglass Rum


für die Füllung:

300 g geschälte Kastanien (gibt's in der Obstabteilung im Supermarkt)
100 ml Sahne
300 ml Milch
80 g Zucker
2 EL Rum
1 Prise Salz
  
Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Hefe mit etwas Zucker und lauwarmer Milch verrühren. Aufgelöste Hefe mit etwas Mehl vom Rand bestäuben, Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Vorteig ca. 30 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit Kastanien mit Sahne, Milch, Salz und Zucker ca. 30 Min. kochen, bis sie weich sind. Dann passieren, etwas abkühlen lassen und mit Rum abschmecken.

Restliche Teigzutaten zu dem Vorteig geben und alles zu einem mittelfesten Teig verkneten (Vorsicht bei der Zugabe der Milch, damit der Teig nicht zu dünn wird). Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Kastanienmasse auf den Kreisen verteilen, diese dann halbmondförmig zusammenklappen und die Ränder gut festdrücken oder radeln. Krapfen auf ein leicht mit Mehl bestäubtes Blech legen und nochmals ca. 20 Min. gehen lassen.

Frittierfett auf 180° aufheizen.

Krapfen im heißen Fett auf beiden Seiten goldbraun backen, mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.


..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !