Kreppel

Zutaten:

1 1/2 Würfel frische Hefe
500 gr. Mehl
140 gr. Zucker
1 TL Salz
1/4 l Milch
2 EL Margarine
2 Eigelb
1 EL Rum
  
Zubereitung:

Einen Hefeteig nach einer im Grundrezept beschriebenen Methode zubereiten.

Den Teig nun fingerdick ausrollen, mit einem Glas Kreise ausstechen und auf ein bemehltes Brett legen.
Das Rezept ergibt ca. 16 Stück (je nach Größe des Glases).
Kreppel nochmals gut aufgehen lassen und anschließend mit der Oberseite zuerst in heißem Fett (175°) goldgelb ausbacken.
In der ersten Hälfte der Backzeit den Topf mit einem Deckel schließen (nur so entsteht der helle Ring), dann die Kreppel umdrehen und bei geöffnetem Frittiergerät fertig backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenkrepp das überschüssige Fett aufsaugen, dann das fertige Gebäck in Zucker wälzen und -je nach Geschmack- mit Marmelade füllen.
Die Kreppel schmecken am besten, wenn sie frisch gegessen werden.

Tipp:
Um zu verhindern, dass das an dem Teig klebende Mehl vom Backbrett das heiße Fett trübt bzw. dass keine Fingerabdrücke auf dem aufgegangenen Teig zu sehen sind, lege ich die Teigkreise auf Backpapier, schneide dann das Papier um den Teig herum aus und lasse die Kreppel vom Papier in das Fett gleiten.
Die ausgestochenen Teigkreise lassen sich auch prima einfrieren. So hat man immer Vorrat. Allerdings müssen die tiefgefrorenen Teile zum Aufgehen dann auf ein bemehltes Brett gelegt werden. An Backpapier bleiben sie kleben !


..::zurück::..


Diese Seite gehört zu Brunis Backstübchen.
Keine Framesite sichtbar?
Bitte hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen !